Ole von Beust weiht 2005 die Sorter-Anlage der Otto Group in Hamburg ein

17.01.2005 - 18:43
Michael Otto (Otto Group) und Oberbürgermeister Ole von Beust am 17. 01.2005 bei der Einweihhung der neuen Sorter-Anlage der Otto Group in Hamburg. Foto: ©David Beck

Hamburg – Ole von Beust weiht Sorter-Anlage der Otto Group in Hamburg ein.
Der 17. Januar 2005 war nicht nur für Hamburgs regierenden Oberbürgermeister Ole von Beust ein besonderer Tag, sondern auch für Michael Otto (Otto Group) und die Frei und Hansestadt Hamburg als Wirtschaftsstandort in Deutschland.

Am 17. Januar ließ sich Oberbürgermeister Ole von Beust die Sorter-Anlage der Otto Group in Hamburg erklären und lobte die Investition. Foto: ©David Beck

Zu Beginn ließ sich Ole von Beust von Konzernchef Michael Otto die neue 40 Millionen Euro teure Sorter-Anlage, die 27 000 Teile pro Stunde schafft, in der Firmenzentrale der Otto Group in Hamburg Bramfeld interessiert erklären.

Mit der Investition sicherte die Otto Group, die mit 123 Unternehmen in 19 Ländern weltweit tätig ist, langfristig zirka 9600 Arbeitsplätze in der Firmenzentrale in Hamburg Bramfeld.

 

Am 17. Januar 2005 war der Startbeginn für die neue 40 Millionen Euro teure Sorter-Anlage in der Firmenzentrale der Otto Group in Hamburg Bramfeld. Foto: ©David Beck

Basisaten der OTTO GmbH + Co.KG
Branche: Handels- und Dienstleistungsgruppe
Sitz: Werner-Otto-Straße 1-7, 22179 Hamburg, Deutschland

Gründung: 17. August 1949
Leitung: Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender, Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender.

Mitarbeiterzahl: 52.560
Rechtsform: GmbH & Co. KG
Umsatz: 13,446 Mrd. Euro