Leoluca Orlando 2004 in Neumünster – Lesung in der Sparkasse Südholstein

26.05.2004 - 15:52
Leoluca Orlando in Neumünster – Eine Lesung unter massiven Polizeischutz in der Sparkasse Südholstein in Neumünster. Foto: ©David Beck

Leoluca Orlando ein Politiker im Fadenkreuz der Mafia!

Neumünster – Eine Lesung unter massiven Polizeischutz des MEK, fand am 26. Mai 2004 in der Sparkasse Südholstein in der Kielerstr. 1 in Neumünster statt.

Leoluca Orlando der italienische Jurist, Politiker und Autor (Der sizilianische Karren) las selbst aus seinem neu erschienenen Buch "Ich sollte der Nächste sein: Zivilcourage – die Chance gegen Korruption und Terror" vor.

In der Sparkasse Südholstein in Neumünster, zeigten Leoluca Orlando und Frau Occhipinti vom Eiscafé Pinocchio, mit einer Flagge von Palermo, die fröhliche italienische Mentalität, Lebensgefühl und die sizilianische Verbundenheit. Foto: ©David Beck

 

 

Leoluca Orlando wurde am 1. August 1947 in Palermo geboren und ist heute Oberbürgermeister der Stadt Palermo, sowie Abgeordneter des sizilianischen, italienischen und europäischen Parlaments.

Wegen seines Kampfes gegen Mafia, organisierte Kriminalität und Korruption, galt Orlando`s Leib und Leben lange Zeit als bedroht. Als höchstplazierter auf der sogenannten Abschussliste (Todesliste), lebt er seitdem unter massiven Polizei- und Personenschutz.

Werke von Leoluca Orlando
– Ich sollte der Nächste sein. Zivilcourage – die Chance gegen Korruption und Terror. Herder, Freiburg 2002, ISBN 3-451-27985-1

– Der sizilianische Karren. Impressionen aus einem bewegten Leben. Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-250-60063-6

– Sizilien für das Handgepäck: Geschichten und Berichte – ein Kulturkompass, Unionsverlag 2012. ISBN 978-3-293-20551-2