John Neumeier lädt ein zur Eröffnung des Betriebsgebäudes der Staatsoper Hamburg

03.01.2005 - 03:30
John Neumeier (Ballettintendant an der Hamburgerischen Staatsoper) und Oberbürgermeister Ole von Beust bei der Eröffnung des neue Betriebsgebäude er Staatsoper Hamburg. Foto: ©David Beck

Die Hamburgische Staatsoper in der Große Theaterstraße 25 in Hamburg, blickt auf eine über 300-jährige Geschichte zurück. Von der Fachzeitschrift Opernwelt wurde die Staatsoper Hamburg 1997 und nach Umbauarbeiten des Betriebsgebäudes, 2005 ein weiteres mal als „Opernhaus des Jahres“ zu einem der angesehensten Opernhäusern der Welt ausgezeichnete.

Nach Entwürfen des Architekturbüros von Kleffel Köhnholdt, wurde Anfang 2005 das hinter dem Haupthaus liegende Betriebsgebäude fertiggestellt und am 03. Januar 2005 feierlich in beisein des regierenden Oberbürgermeister Ole von Beust und der Senatorin für Kultur, Sport und Medien; Karin von Welck eröffnet.

John Neumeier , OB Ole von Beust und Karin von Welk, bei der Eröffnung des neue Betriebsgebäude der Staatsoper Hamburg. Foto: ©David Beck

John Neumeier ist ein US-amerikanischer Choreograf und Tänzer, der für seine Ballettchoreografien weltweite Bekanntheit erlangte und zahlreiche Auszeichnungen erhielt. John Neumeier ist Direktor der von ihm fundierten Hamburger Ballettschule. Seit 1973 ist er als Ballettdirektor und Chefchoreograf des Hamburg Ballett, sowie seit 1996 auch als Ballettintendant an der Staatsoper in Hamburg tätig.

 

 

 

Folgende Intendant*innen der Hamburgischen Staatsoper seit 1945

1945 – 1957 Günther Rennert
1957 – 1959 Heinz Tietjen
1959 – 1973 Rolf Liebermann
1973 – 1977 August Everding
1977 – 1984 Christoph von Dohnányi
1984 – 1985 Kurt Horres
1985 – 1988 Rolf Liebermann
1988 – 1997 Peter Ruzicka
1997 – 2000 Albin Hänseroth
2000 – 2005 Louwrens Langevoort
2005 – 2015 Simone Young
seit 2015 Georges Delnon, Intendant der Staatsoper und des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg.